Gebratenes Zanderfilet mit „Fisch Ahoi“ und Balsamico
von Hans Gerlach

Gebratenes Zanderfilet mit „Fisch Ahoi“ und Balsamico

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Zanderfilets (je 140-180 g) mit Haut, ohne Gräten
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Fisch Ahoi
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 EL Balsamico-Essig
  • 125 ml Brühe oder Fischfond
  • 75 g gekochte Kartoffel
  • 2 EL kalte Butter
  • Für die Polenta:
  • 500 ml Brühe oder Wasser
  • 500 ml Milch
  • 200 g Schnellkoch-Polentagrieß
  • Sizilianisches Steinsalz
  • Trio Noir Pfeffer
  • 150 g Stracchino-Käse oder ein anderer frischer, cremiger Käse

Zanderfilets mit Zitronensaft und Fisch Ahoi würzen.

Für die Polenta Brühe mit 1/2 l Milch aufkochen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Den Maisgrieß unterrühren und nach Packungsanweisung garen, ab und zu umrühren. Stracchino-Käse unterrühren.

Gleichzeitig die Zanderfilets in einer beschichteten Pfanne mit dem Olivenöl 5 Minuten bei mittlerer Hitze auf der Hautseite braten. Zander-filets wenden, mit Balsamico-Essig ablöschen und 2 Min. neben dem Herd ziehen lassen. Fischfilets auf einen warmen Teller legen. Die Sauce mit Brühe bei großer Hitze etwas einkochen. Die Kartoffel in der Pfanne mit einer Gabel zerdrücken, Butterstückchen unterrühren. Zander in die Sauce legen und mit der Polenta servieren.

Tipp: Dazu passt mildes Gemüse, wie Karotten mit Blattspinat.

Für dieses Rezept benötigen Sie:

Fisch Ahoi

Für Fisch, Nudeln und Bratlinge

» mehr zum Produkt

Sizilianisches Steinsalz

Naturbelassene Steinsalzkristalle, ohne Zusätze

» mehr zum Produkt

Trio Noir

Pfefferspezialität mit schwarzen Pfefferkörnern aus drei Regionen

» mehr zum Produkt