Erlesen: Vanille und Safran

Es ist nicht einfach, in den Genuss von Vanille und Safran zu kommen. Die kletternde Orchidee, von der die Vanilleschoten stammen, blüht nur wenige Morgenstunden. In dieser Zeit müssen alle Blüten von Hand mit einem Bambusstäbchen bestäubt werden. Die gelb-orangen Safran-Blütennarben des Crocus sativus gehören zu den teuersten Gewürzen der Welt. Die Stempelfäden werden in aufwändiger Handarbeit geerntet.

Vanille - Königin der Gewürze

Die hocharomatische Vanille gehört zu den teuersten Gewürzen der Welt und war schon bei den Azteken ein Zahlungsmittel. Es handelt sich um eine vielseitig verwendbare Kostbarkeit: für Fleisch- und Fischgerichte ebenso wie für Süßspeisen.

Herbaria Safran aus Marokko

Unser Safran wird von einer Frauenkooperative in Marokko von Hand geerntet. Die Safranpflanze ist eine Krokusart, ähnlich der Herbstzeitlosen. Aus der Krokus-Zwiebel erwächst die fliederfarbene Safranblüte. Jede Blüte enthält drei rötlich braune bis orangenfarbene Blütennarben von etwa zehn Zentimetern Länge. Diese Narbenfäden werden von den geernteten Blüten abgeschnitten und getrocknet. Man braucht ca. 200.000 Blütennarben, um ein Kilo gebrauchsfertigen Safran zu gewinnen. Die Ernte ist reine Handarbeit und beträgt rund 400 Stunden für ein Kilogramm getrockneten Safran.

Vanille to go – in den neuen Mini-Mühlen von Herbaria

Im praktischen Mini-Format zum Mitnehmen präsentiert Herbaria eine Vanille-Mühle und eine Vanille-Zucker-Mühle – beide gefüllt mit bester Bourbon-Vanille aus Madagaskar.

Die unscheinbare Schote gehört zu den kostbarsten und beliebtesten Gewürzen überhaupt – Vanille. In der Frucht einer Orchidee stecken mehr als 400 Aromastoffe, ihr unnachahmliches volles Bouquet lieben die Menschen weltweit. Das Besondere: Natürliche Vanille rundet den Geschmack von Speisen besonders harmonisch ab, denn sie unterstreicht immer auch die anderen Aromen im Gericht.

Damit die wunderbare Vanille auch unterwegs den kulinarischen Genuss erhöhen kann, hat Herbaria jetzt zwei praktische Mini-Vanille-Mühlen entwickelt – die nur 10 cm hohen und 2,7 cm breiten Mühlen passen bequem in Handtasche, Schulranzen oder Picknick-Korb. Und sind also griffbereit um den Büro-Kaffee zu verfeinern oder den Pausen-Joghurt vom Schulkind. Natürlich gibt es für frisch gemahlene Vanille oder Vanillezucker aus den kleinen Mühlen noch viel mehr Einsatzmöglichkeiten – unterwegs und zuhause: Nicht nur Kaffee bekommt mit einer Prise der aromatischen Schote das gewisse Etwas, auch Tee oder Kakao. Und mit dem Vanillezucker aus der Mühle schmeckt fast jede Süßspeise gleich noch besser. Aber auch Saures wie Rhabarber oder mal eine herzhafte Bratensauce werden durch Vanille mild abgerundet. Und beim Backen ist Vanille sowieso eine feste Größe.

Auch für die neuen Mini-Mühlen bezieht Herbaria schonend getrocknete Bourbon-Vanille in bester Bio-Qualitär aus der Region Sava auf Madagaskar. Die Insel ist zusammen mit der Nachbarinsel La Reunion weltweit größter Vanilleproduzent. Auf der Insel Reunion, die damals noch Ile de Bourbon hieß, wurde um 1840 ein Verfahren zur künstlichen Befruchtung der Vanillepflanzen und ihrer hochwertigen Weiterverarbeitung entwickelt – das Bourbon-Verfahren. Unsere Madagaskar-Vanille hat ein intensives, warmes, leicht holziges Aroma mit Rum-Nuancen.

Bitte beachten Sie:

Herbaria verkauft Ihre Produkte nicht direkt an Endkunden. Die Bestellung der Produkte über diese Webseite oder bei Herbaria per E-Mail ist leider nicht möglich. Eine Liste an Händlern und Onlineshops, die Herbaria-Produkte in ihrem Sortiment führen, haben wir auf den Seiten 'Bio-Links' für Sie zusammengestellt: » zu den Links

Italien zum selber machen...
NEU – Tutto Mio in der Mühle!

Köstliche Erinnerungen an prima cucina, Sommer, Sonne und mehr. Und die letzten Reisemitbringsel sind auch schon längst aufgegessen. Gegen Fernweh empfehlen wir: Einfach selber machen!
Ob schnell aus der Pfanne oder klassisch eingelegt, frisches Gemüse schmeckt mit Tutto Mio einfach – fantastico!...

» Rezept: Schnelle Antipasti Tutto mio!