fbpx

v.l.n.r.: Carbocert Geschäftsführer Wolfgang Abier, Angela Abler-Heilig, Herbaria
Foto © Martin Weiand

100 Jahre Herbaria Kräuterparadies – Humuszertifikat für Nachhaltigkeit

Carbocert Geschäftsführer Wolfgang Abler übereicht Auszeichnung

Im Rahmen des Firmenjubiläums – 100 Jahre Firmengeschichte Herbaria, welches vom 13. – 15.9.2019 gebührend gefeiert wurde, überreichte Wolfgang Abler am Hauptfestivaltag, 14.9.2019, ein ganz besonderes Schriftstück an Herbaria Geschäftsführer Erwin Winkler.

Carbocert Geschäftsführer Wolfgang Abler ließ es sich nicht nehmen, samt Ehefrau persönlich nach Fischbachau anzureisen, er  krönte seinen Besuch und den Genuss des bunten Festivals mit der Überreichung des Carbocert „Humuszertifikates“ auf der großen Herbaria Open Air Bühne.

Industrie, Handwerk, Handel aber auch privat Personen erzeugen durch ihr Handeln C02. Dieses C02 stammt zum Teil aus fossiler Herkunft und trägt zum Klimawandel bei. Zu Beginn der Vereinbarung mit der CarobCert GmbH wird die Kompensation des jeweiligen unvermeidbaren C02 Ausstoß durch Humusaufbau festgelegt.

Die Menge an unvermeidbarem C02 Ausstoß wird durch ein unabhängiges Institut bemessen. Diese Mengen können die Unternehmen dann durch den Erwerb von CarboCert­ Humuszertifikaten kompensieren.

Dadurch werden Produkte, Dienstleistung aber auch Urlaubsreisen C02-neutral. Unternehmen schaffen sich dadurch ein Wettbewerbsvorteil und unterstützen gleichzeitig den Humusaufbau und somit die Lösung vieler aktuellen Umweltprobleme.

Herbaria wurde 1919 als Tee und Heilmittelfirma von Karl Halter in Baden Württemberg gegründet und in den 80er-Jahren von Inhaber Otto Greither übernommen.

Mitte der 80er Jahre zog es die Bio-Pioniere auch nach Bayern, das bestehende Gesundheitssortiment wurde um kontrolliert biologisch angebaute Tees, Kräuter und Gewürze aus eigener Produktion erweitert.

2006 folgte ein weiterer entscheidender, mutiger Schritt des Herbaria Teams: kompletter Produkt-Relaunch, Bündelung der Kompetenzen und des Netzwerks – konsequente Weiter­ Entwicklung, v.a. mit der Kreation der „Bio-Feinschmecker“ – erlesene Einzelgewürze aus ausgesuchten Regionen und qualitätsvolle Gewürzmischungen, mit individuellen Namen und Designs, mitentwickelt von namhaften Spitzenköchen, mit denen Herbaria erneut, eine Philosophie des Unternehmens bekräftigte: der Bio-Markt muss ein Individual- und Genussmarkt sein, kein Fließbandmarkt.

Getreu dem Motto „Bio is small, bio is beautiful“ entwickelt das Herbaria-Team

tagtäglich an der kontinuierlichen Premiumqualität der naturbelassenen Produkte, die puren Genuss versprechen – die „Herbarianer“ leben dies, wie auch das vielfältige und herzliche Miteinander mit den Lieferanten, Kleinbauern weltweit und Partnern wie Werkstätten für Menschen mit Behinderung, oder am Firmensitz in Fischbachau.