Senf-Varianten mit „schwarzem Senf“


Hausgemachter süßer Senf (Zeit: 15 Minuten / Garzeit: 15 Minuten / Ziehzeit: 2,5 Tage)
Zutaten: 150 g gelbe Senfkörner, 1 EL Herbaria Capriccio, Pfeffer aus der Mühle, 1 TL ganze Herbaria Koriandersamen,
1 Prise Herbaria Zimt, 150 g Waldhonig, 1 EL Sizilianisches Steinsalz, 1 TL Kurkuma, 60 ml weißer Balsamico, 50 g Herbaria schwarzer Senf

Zubereitung: Die gelben Senfkörner, Capriccio, Koriander und Zimt in einer Kaffeemühle fein mahlen und mit Honig, Sizilianisches Steinsalz und Kurkuma in einer Schüssel vermischen. Balsamico und schwarze Senfkörner zusammen aufkochen und langsam zum Senfmehl rühren. In Einmachgläser abfüllen und ein paar Tage kalt stellen. Vor dem Servieren die Konsistenz nach Belieben mit Essig und Honig (im Verhältnis 1:1) ändern.

(Zeit: 20 Minuten / Garzeit: 15 Minuten / Ziehzeit: 2 Tage)
Eingelegte schwarze Senfkörner – Für Dressings, Saucen, Relishes, Salate, Bratensoßen und gesottenes Fleisch

Zutaten: 60 g Herbaria schwarzer Senf, 80 ml Gemüsebrühe, 3 EL weißer Balsamico, Sizilianisches Steinsalz aus der Mühle, Herbaria Trio Noir Pfeffer
aus der Mühle, 1 EL Vollrohrzucker, ½ TL Herbaria Thymian

Zubereitung: Schwarze Senfkörner 12 Stunden einweichen, Wasser abgießen. Körner 30 Sek. in kochendes Salzwasser geben, abseihen.
Gemüsebrühe mit Balsamico, Sizilianisches Steinsalz, Herbaria Trio Noir Pfeffer, Zucker und Herbaria Thymian aufochen. Senfkörner dazugeben
und 15 Min. köcheln lassen. In ein Glas füllen und 2 Tage durchziehen lassen.