Knuspriges Zitronenhuhn mit „Tonkabohne“

Zutaten für 4 Personen: (Zeit: 20 Minuten / Garzeit: 45 Minuten)

1 größeres Brathähnchen (ca. 1,6 – 1,8 kg)
3 saftige Bio-Zitronen
5 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer
800 g kleinere Kartoffeln
4-8 Knoblauchzehen
2 Rosmarinzweige oder 1 TL Rosmarin von Herbaria
½ Herbaria Bio-Tonkabohne

Backofen mit einem tiefen Blech auf der untersten Schiene auf 220 Grad vorheizen (Umluft 200 Grad). Hähnchen in acht Stücke zerteilen – oder den Metzger bitten, das zu übernehmen. Hähnchenteile mit 2 EL Olivenöl mischen, salzen und pfeffern, mit der Hautseite nach unten 25 Min. auf dem Blech braten. Die Bruststücke erst nach 10 Minuten dazugeben, denn sie sind schneller gar. Kartoffeln gründlich waschen, längs halbieren. Zitronen heiß waschen, gründlich abtrocknen. 2 Zitronen ebenfalls in Spalten schneiden. Die dritte Zitrone auspressen. Knoblauchzehen mit Schale leicht quetschen. Rosmarin grob zerzupfen, mit 2 EL Olivenöl, Kartoffeln, Zitronen, und Knoblauch mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Alles unter und um das Hähnchen herum verteilen, dabei die Hähnchenstücke wenden, mit 2 TL Tonkabohnen-Zucker bestreuen und 20 – 25 Min. fertig garen. Huhn und Kartoffeln auf dem Blech mit Zitronensaft mischen, dabei die halbe Tonkabohne über das Gericht reiben. Auf 4 Tellern oder auf einer großen Platte anrichten und servieren.