Maiskekse für Naschkatzl

Zutaten für ca. 40 Stck: (Zeit: 25 Min. / Ruhezeit: 30 Min. / Backzeit: 14 Min.)

100 g weiche Butter, 2 EL Zucker,
4 EL Naschkatzl, 1 Ei (M),
100 g Dinkelmehl und etwas Mehl
zum Ausrollen,
200 g Maisgrieß (für Polenta oder etwas feiner),
Sizilianisches Steinsalz aus der Mühle

Butter, Zucker, Naschkatzl und Ei mit dem Rührgerät 5 Min. schaumig schlagen. Dinkelmehl und Maisgrieß mit einer Prise Sizilianisches Steinsalz mischen, zügig unter die Buttermischung rühren. Den  Teig zudecken, im Kühlschrank 30 Min. ruhen lassen. Backofen auf 160° vorheizen (Ober- und Unterhitze). Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen. Kekse ausstechen, auf ein Blech mit Backpapier legen und auf der mittleren Schiene im Ofen 12-14 Min. backen, bis die Keksränder hellbraun sind. Die Naschkatzl-Kekse mit dem Backpapier vom Blech ziehen und abkühlen lassen. Nach Belieben mit Zuckerglasur verzieren – oder, für einfache  Alltagskekse, ohne Glasur genießen. Tipp: Naschkatzl gibt den Keksen eine feine Anisnote, mit Wonnebrocken duften die Kekse nach Weihnachten und die Zitrusaromen in Sissis Sünd wecken alle Lebensgeister – so wird aus einem Grundteig der richtige Keks für alle Tage!