Rosmarin

Nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl 1986 war es schwer unbelastete Rohstoffe in ausreichender Menge zu beschaffen. Firmeninhaber Otto Greither entdeckte in Chile enorme Biodiversität, intakte Natur und gutes Klima für den Kräuteranbau. Deshalb entstand die Indee sich im fernen Andenstaat niederzulassen. Es entstanden zwei Betriebe, Salus Chile und Salus Floradix.

Großen Wert legt Otto Greither auf eine breite Vielfalt auf dem Betrieb. Auf einem rund 2,5 ha großen Versuchs- und Anzuchtgarten beherbergt Salus Chile rund 120 verschiedene ein- und mehrjährige Stauden und Sträucher. Eigene Züchtung und Saatgutvermehrung machen Salus unabhängig vom Angebot der Saatgutanbieter.

Öko-Paradies Chile: Im Umkreis der Anbaugebiete gibt es keine landwirtschaftlichen Erzeuger, die chemische Spritzmittel einsetzen, keine Industriegebiete und auch keine Atomkraftwerke. Die Luft ist frei von Schadstoffen, die Böden wurden noch nie chemisch behandelt, das kristallklare Wasser kommt von einem Gletscher, der in Sichtweite liegt. Das mediterrane Klima und hohe Niederschlagsmengen bieten gute Vorraussetzungen für den Anbau und die Saatgut-Gewinnung von wirkstoffreichen Heilpflanzen. Selbstverständlich ist Gentechnik kein Thema.

Über 60 Arbeitsplätze – von der Stelle des Verwalters über die Produktionsleitung bis zu den Laborkräften wurden auf den Farmen für Einheimische geschaffen. Zum Stammpersonal kommen in Erntezeiten und zur Aussaat noch einmal rund 100 Arbeitsplätze für Saisonarbeiter dazu. Neben der vorherrschenden Handarbeit werden auch Pferde und moderne landwirtschaftliche Maschinen eingesetzt. Zur Kräutertrocknung stehen modernste, teilweise solarbetriebene Anlagen zur Verfügung.

Sie finden Rosmarin in folgenden Produkten