fbpx

“Rudi” entkoffeinieren

Wie wird unser “Rudi” entkoffeiniert?
Kennst Du ihn? Unseren “Rudi”?

Er ist unsere Kaffeespezialität für alle Genießer, die sich Ihren Kaffee gern ohne Koffein schmecken lassen. Doch wie entsteht eigentlich Herbarias entkoffeinierter Kaffee?

Das Entkoffeinierungs-Verfahren von unserem “Rudi” erfolgt durch drei verschiedene Verfahrensschritte:

1. Schritt: Aufquellen
Im ersten Bearbeitungsabschnitt wird die Silberhaut von der Kaffeebohne gelöst und mittels Luftstrom entfernt. Im Anschluss wird die Zellstruktur der Bohne durch Wasser und Dampf geöffnet.

2. Schritt: Extraktion
Die Extraktion ist der eigentliche Schritt des entkoffeinierens. Das Koffein wird durch Zugabe von halbkritischem Kohlendioxid langsam von der warmen und nassen grünen Bohne entfernt. Unter hohem Druck bindet das CO2 das Koffein. Nach Eintreten der Sättigung wird das Koffein dann aus dem Behälter entfernt. In Abhängigkeit vom ursprünglichen Koffeingehalt wird dieser Prozess so oft wiederholt, bis der Restgehalt den gewünschten Ansprüchen entspricht.

3. Schritt: Trocknung
Mit warmer Luft wird der entkoffeinierte Kaffee getrocknet bis die Restfeuchte zwischen 10-12% liegt. Anschließend wird der Kaffee gekühlt und poliert und in die passende Verpackung abgesackt.

Hast Du gewusst, dass das Koffein, das bei diesem Prozess übrigbleibt, nach einer Aufbereitung in der Pharma- oder Getränkeindustrie wiederverwendet wird?