Tonkabohne gemahlen

 

 

Die Tonkabohne ist ein Baum des Primärregenwaldes der eine Höhe von bis zu 30 m erreichen kann. Er ist in Venezuela beheimatet und hat sich über Jahrzehnte in Brasilien und bis nach Mittelamerika ausgebreitet. Der Kern der Frucht konnte sich aufgrund seiner intensiven Mandel-, Marzipan- und Vanillenoten neben dem Bereich der Pafümerie in den letzten Jahren immer stärker in Foodgourmetszene.

Die kleinen weißen, duftenden Blüten blühen im von März bis . Die Frucht kann von Juli bis Dezember geernetet werden, ist ca. 5 cm lang und 3 cm breit. Jede Frucht enthält nur einen Samen der 2-3 cm lang und ca. 1 cm breit ist, abhänigig von der Sorte gibt es verschiedene Farbenausprägungen von braun bis dunkel violett. Die Erntemenge schwankt stark in abhänigig von Klima und den Regenfällen. In kleinen Trocknungshäusern wird die Tonkabohne anschließend getrocknet, der Kern entnommen und weitergetrocknet, bis die runzelige Oberfläche entsteht.

Die Bevölkerungsgruppe der Quilombolas (Nachfahren afrikanischer Sklaven) sammelt die Tonkafrüchte in den Wäldern des Staates. Die in Urucara ansässige Kooperative vermarktet die Bio-Erzeugnisse der Familienbetriebe. Einige Wildwuchsgebiete in Brasilien konnten im Jahr 2017/18 erstmals biozertifiziert werden. Für die Bio- Zertifzierung der Sammlung in den Wäldern wurden alle Tonkabäume kartiert. Die Kooperative hat sich dem Erhaltung des kulturellen und ökologischen Erbes verpflichtet, was die Zertifzierung durch das biodynamische Institut (IBD) bestätigt.

Vor Ort werden kontuierlich die Verarbeitungstechniken, die Qualitätsstandards und die Arbeitsbedingungen verbessert. Der direkte Kontakt zu den Sammler ohne Zwischenhändler garantiert eine hohe Wertschöpfung. Durch die erfolgreiche Vermaktung der Tonkafrüchte wird eine Nutzung des Holzes verhindert – es ist weltweit beliebt im Möbelbau.

Neben der Wildsammlung werden in einer Gärtnerei der Kooperative Setzlinge kultiviert. Jährlich werden 6000 Jungpflanzen an die Anbauer verteilt um eine nachhaltige Nutzung zu ermöglichen. Die Tonkabohne diversifizieren die bis dato angebauten Kulturen und erhöhen so die Sie ermöglichen auch eine Wiederaufforstung der für die Landwirtschaft gerodeter Flächen.

Neben Tonka werden auch Guarana, Acai Capuacu und Acerola in Bio-Qualität vermarktet.

 

Sie finden die Tonkabohne in folgenden Produkten